Flugangst überwinden ist möglich!

Flugangst überwinden, das ist das Ziel vieler Fluggäste, die immer noch mit Angst und Panik reagieren, wenn sie nur daran denken, dass sie für berufliche oder private Zwecke mit einem Flugzeug fliegen müssen. Bei der Flugangst (medizinisch und psychologisch spricht man von Aviophobie) handelt es sich nicht um eine psychische Erkrankung, sondern um ein im Unterbewusstsein gespeichertes Programm, welches sich mit dem Verstand nicht beeinflussen lässt. Der zweite Teil des Fachbegriffs verwendet das Wort Phobie, womit eine unspezifische Furcht vor einem gegenwärtigen oder zukünftigen Ereignis angesprochen wird.

Aviophobie überwinden: Zunächst die Symptome erkennen

Flugangst überwinden ist möglichDie Flugangst überwinden können nur die Patienten, die zunächst ihre Symptome und Ursachen ernsthaft verdeutlichen können. Bereits einige Tage vor einem geplanten Flug können seelische Angstzustände mit nachweisbaren körperlichen Effekten gemeinsam auftreten. Typisch sind Kurzatmigkeit, erhöhter Blutdruck, erhöhte Plusfrequenz, übertriebene Schweißbildung, Herzbeschwerden, Magen- oder Darmkrämpfe sowie weitere Symptome, die für unterschiedliche Arten von Krankheiten repräsentativ sein können. Am Tage des Fluges, vor Beginn und während des Fluges wird eine Angstverstärkung erlebt und meist werden die vorher festgestellten körperlichen Symptome erheblich ausgeweitet.

Medizinische und psychologische Ansätze um die Flugangst zu besiegen

Die Flugangst bezwingen ist möglich, wenn man sich dem Problem stellt und sich in fachmännische Behandlung begibt. Bei schweren Fällen von Flugangst ist der Weg zum Hausarzt hilfreich; notfalls muss der Doktor darauf hingewiesen werden, dass es gut ausgebildete und zugelassene Psychologen gibt, die mit anerkannten Methoden und Medikamenten, Phobien auflösen können.

Die Flugangst wird zu den spezifischen Phobien gerechnet, deshalb kann auch die Konfrontation mit der belasteten Situation zu einer erfolgreichen Beseitigung beitragen. Der Psychologie wird zunächst versuchen, die genauen Begleitumstände einer Flugangst zu recherchieren. Denn es können spezifische Probleme vorliegen, die auch bei anderen Phobien und anderen Verhaltensauffälligkeiten relevant sind. Dem Patienten wird auch gezeigt, wie er mit körperlichen Mitteln (z.B. über die Atmung) seine Symptome lindern kann. In leichteren Fällen helfen oftmals schon eine gute Vorbereitung auf den nächsten Flug, denn wer gut vorbereitet ist, vermeidet Stress und Hektik am Tag des Abfluges. Wer sich gut Vorbereiten möchte, um einen möglichst angst- und stressfreien Flugtag zu verbringen, sollte sich diese Flugangst Tipps einmal genauer ansehen.

Mit Hilfe von Flugangst-Seminaren die Flugangst bezwingen

Eine Verhaltenstherapie mit konfrontativen Elementen ist im Allgemeinen sehr erfolgreich und hilfreich, wenn man die Flugangst überwinden möchte. Erfolgsquoten im Rahmen zwischen 75 und 90 Prozent konnten bei verschiedenen Testverfahren nachgewiesen werden. Bei Betroffenen beliebt sind auch die nicht gerade kostengünstigen Flugangstseminare, die beispielsweise von Fluggesellschaften angeboten werden. Hier werden technische Hintergründe zur Flugsicherheit genauso erläutert, wie Verfahren der Körperkontrolle eingeübt. Allerdings ist bisher noch nicht der Nachweis gelungen, dass entsprechend betreute Patienten auch in Echtzeit (bei späteren Flügen) eine nützliche Verhaltensmodifikation erfahren haben, die über den Erfolg einer Placebo-Behandlung hinausreicht. Das braucht aber nicht zu bedeuten, dass entsprechende Seminare sinnlos sind, um Flugangst zu überwinden. Auch in anderen Bereichen der Medizin (z.B. Homöopathie) sind Placebo-Behandlungen in vielen Fällen erfolgreich.


Weitere Blogbeiträge:

 Made in Germany

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel